BI Stammtisch in Roßbach PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 19. November 2009 um 11:45 Uhr

„Rettet die Kuhheck e. V.“ in Roßbach.


Am Dienstag, den 17. November 2009, fand ein 2. Stammtisch der BI in der Pizzeria Venere  in Roßbach statt. Der Bürgermeister von Roßbach Herr Wilfried Oettgen begrüßte die zahlreichen Zuhörer aus Freirachdorf, Mündersbach und Roßbach und unterstrich eindrücklich die uneingeschränkte Unterstützung des Roßbacher Rates, zusammen mit den Räten aus Freirachdorf und Mündersbach, die geplante Errichtung der Windenergie Anlage in der Kuhheck zu verhindern. 

Dr. Andreas Poenitsch bedankte sich im Namen der BI für das zahlreiche Erscheinen der Bürgerinnen und Bürger aus den betroffenen Gemeinden. In seinen einleitenden Ausführungen zeigte er eindrucksvoll die Gründe auf, die zu der Gründung der Bürgerinitiative geführt hatten und sich in einer ungewöhnlichen Resonanz in den betroffenen Gemeinden und im Besonderen in den Medien widerspiegelten. Für diese erstaunlichen Erfolge bedankte sich Dr. Poenitsch ausdrücklich bei der Presse und allen, die bisher dabei mitgeholfen hatten. Er verwies auf zukünftige Aktivitäten, die im Einzelnen noch abgesprochen werden müssten. Andreas Poenitsch konnte in diesem Augenblick die Delegation der BI begrüßen, die bis zu diesem Zeitpunkt in Maroth an einer Sitzung des Gemeinderats teilgenommen hatte. Ilse Bracher berichtete, dass Bürgermeister Manfred Holl der BI zugestanden habe in der Einwohnerfragestunde  zu sprechen und dass sie an  die Mitglieder des Marother Rates appelliert habe, für eine erfolgreiche Zukunft der Region das Angebot der Betreiberfirma WAT abzulehnen.

Eine Nachricht zu einer möglichen Entscheidung des Rates würde wohl erst am folgenden Tag zu erwarten sein. Es folgte eine Power Point Präsentation mit Materialien aus Gutachten, die von der möglichen Betreiberfirma zur Verfügung gestellt worden waren, die bei den Betrachtern zu großer Betroffenheit führten. Der Bürgermeister von Freirachdorf Raimund Schneider begrüßte als Gast des Stammtischs das Mitglied der BI Oberdreis, Christoph Thiel, einen ausgewiesen Experten  der Vogelkunde, der den Anwesenden aus seiner Sicht über Vorkommen und Verhalten von Rotmilanen und Schwarzstörchen in unserer Region berichtete.

Als weiteren Gast des Stammtischs konnte Wilfried Oettgen den ehemaligen Bürgermeister von Gehlert, Herrn Kunz, begrüßen, der von den Bemühungen der Bürger dort berichtete, die sich in einer ähnlichen Situation befindet wie die BI Kuhheck.  Man war sich einig darin, dass eine gute Politik nicht ohne die Akzeptanz von Bürgerinnen und Bürgern Flächen zur Errichtung von Windenergieanlagen ausweisen darf.  
 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. November 2009 um 20:28 Uhr
 
Copyright © 2018 Rettet die Kuhheck. Alle Rechte vorbehalten.